Die Trennung vom Vater meines Babys war das Beste, was ich für meinen Sohn und mich tun konnte. Warum haben mich meine Freunde nicht unterstützt?

Als ich mich von dem Vater meines Sohnes oder meinem Baby-Daddy, wie ich ihn gerne nenne, getrennt habe, musste ich bestimmte Glaubenssysteme bekämpfen, die grinsen und es ertragen. Warum ist die Wahl einer alleinerziehenden Mutter gegenüber einer dysfunktionalen Beziehung zu Männern immer noch so tabu? Deshalb war meine Entscheidung, alleinerziehende Mutter zu werden, genau das, was mein Sohn und ich brauchten.

Illustration der Mutter, die Baby hält Illustration der Mutter, die Baby hältBildnachweis: Anna Buckley / HelloGiggles

Wenn eine Beziehung kreischend zum Stillstand kommt, wird es Streit, Trauer und schwierige Veränderungen geben. Wir könnten unsere Freunde aufsuchen (obwohl Es tut uns so leid, dass wir Sie x Mal ignoriert haben ), und wir können uns besonders auf unsere Freundinnen stützen, damit wir einen Anschein von Beyoncés Selbstvertrauen erreichen und unterdurchschnittliche Männer im Staub liegen lassen. Aber wenn Kinder beteiligt sind, das Tier der Trennung kommt mit einer ganz anderen Reihe von Hindernissen.



Unsere Gesellschaft setzt sich ein Die Nukleare Familie (Mama, Papa und wie viele unterhaltsberechtigte Kinder auch immer) wie normal und vielleicht sogar notwendig, um ein Leben lang familiäre Glückseligkeit zu erreichen. Aber meine Beziehung zum Vater meines Babys war auch während meiner Schwangerschaft in Trümmern. Obwohl die Spannungen nachließen, als die Geburt unseres Sohnes kam und ging, wusste ich, dass ich mich entweder den Konsequenzen eines Aufenthalts bei einem unidealen Partner stellen und schließlich gehen musste - oder ich musste mich entscheiden, die Dinge zu klären. Nachdem ich das schönste Geschenk erhalten habe, das ich je auf Erden erhalten habe - mein kleiner Junge - warum sollte ich es nicht weiter versuchen, um seinetwillen? Ich habe mich für eine Paarberatung mit meinem Partner von fast vier Jahren angemeldet, aber die Beratung kam für unsere Beziehung viel zu spät.

wie man Koffeinshakes loswird

Unsere Kommunikation war erschüttert, voller hasserfüllter Worte und einer Gemeinheit, der wir uns nicht entziehen konnten. Unser gegenseitiges Vertrauen war gebrochen und auf einer völlig instabilen, mitabhängigen Grundlage wieder aufgebaut worden. Auf der ersten Geburtstagsfeier meines Sohnes hatte sein Vater einen emotionalen Ausbruch, der dazu führte, dass meine Familie unser Haus verließ. Wir haben diesen Vorfall während einer Beratungssitzung besprochen, und in einer Situation, die ich noch nie zuvor erlebt hatte, stimmte dieser bestimmte Berater meinem Ex zu vollständig . Er machte meinen Sarkasmus für unsere Probleme verantwortlich - nicht für das Verhalten meines damaligen Partners. Bis dahin hatte ich noch nie einen professionellen Berater gekannt, der so willkürlich ein Urteil auf eine Seite legte, um zu behaupten, dass es in jeder Situation ein klares Richtig und Falsch gibt. Es war klar, dass die Rettung unserer Beziehung verzerrt war meine Verantwortung . Und das war der Nagel im Sarg eines erniedrigende und ungesunde Beziehung das gab uns ein Engelsbaby.





Als ich mich von dem Vater meines Sohnes oder meinem Baby-Daddy, wie ich ihn gerne nenne, getrennt habe, musste ich bestimmte Glaubenssysteme bekämpfen, die grinsen und es ertragen.

Als Feministin ärgere ich mich über diese Einstellungen. 'Grinsen und ertragen' trägt nicht dazu bei, das Unglück und den Schrecken einer scheiternden, ungesunden Beziehung für alle Beteiligten zu lindern. Und wo zum Teufel waren meine feministischen Homies in meiner Zeit der Not? Als ich meine Entscheidung preisgab, meinen Ex zu verlassen, waren selbst meine stärksten, weisen Freunde äußerst verwirrt und vorsichtig für mich. Ihre ersten Fragen betrafen immer die Kinderbetreuung und die finanziellen nächsten Schritte, und meine inneren Reaktionen lauteten: „Geh und frag ihn“ und „Schlampe, kann ich atmen?“. Diese Frauen selbst hatten sich nie vorgestellt, ihre eigenen Partner zu verlassen - trotz greifbarer Probleme kämpften sie weiter in Beziehungen zu den Vätern ihrer Kinder. Es war schockierend für mich, warum Alleinerziehende Mutterschaft wählen über dysfunktionale Beziehungen zu Männern noch so tabu?

Die Mutter meines Baby-Vaters sprach mich sogar regelmäßig über das schreckliche Verhalten und die Behandlung an, die sie ertrug mit ihrem eigenen Ex-Mann Mit Tränen in den Augen beschreibt sie ihren möglichen Bruchpunkt in der Beziehung. Mir wurde klar, dass sie nicht nur ihr Bestes gab - sie versuchte es auch zu viel für jemanden, der sich als gedankenlose und schädliche Person erwiesen hat. Trotz ihrer Geschichten und ihrer allgemeinen Einstellung zu „Fickmännern“ bekam ich nie Unterstützung oder Verständnis von ihr, als ich meine Entscheidung teilte, zu gehen. Nicht einmal, als ich ihr sagte, dass meine Beziehung in den letzten Zügen sei, weil ihr eigener Sohn die Tendenzen ihres Ex-Mannes zu mir wiederholte. Ich dachte mir, warum sind Alleinerziehende Mütter werden nicht berücksichtigt ? Warum ist es eine Tragödie für eine Frau - nicht für einen Mann -, sich mit Alleinerziehenden zu befassen?



besser nachts oder morgens duschen

Aber zugegebenermaßen konnte ich das kommen sehen. Da ich eine junge Mutter war, konnten die meisten Leute in meinem Alter kaum ihre Köpfe um mich wickeln, um mit einem Partner Eltern zu werden - geschweige denn allein, es sei denn, sie wären in einem ähnlichen Haushalt aufgewachsen.

Aber mein Sohn und ich wurden miteinander gesegnet. Wir haben nur von der Trennung zwischen mir und seinem Vater profitiert.

Ich habe mein Bestes getan, um ein Haus nachzubauen, das dem ähnelt, das ich mit seinem Vater geschaffen habe, und an den Tagen, an denen mein kostbares Baby bei mir ist, stelle ich sicher, dass ich es zentriere. Da ich jetzt eine blühende und glückliche Mutter bin, ist es viel einfacher, mein Kind allein zu erziehen, als es neben einem schwierigen Partner war. Das einzige, was ich auf dieser Reise als alleinerziehende Mutter vermisst habe, ist mehr Verständnis und Unterstützung von einigen meiner feministischen Freundinnen. Sie hätten aus einer der herausforderndsten Entscheidungen lernen können, die ich und viele andere Frauen treffen mussten.